Bio-Sauna – Schonend für den Kreislauf und sanft zur Haut

Die Bio-Sauna ist eine Art „Light-Version“ der traditionellen finnischen Sauna. Sie überzeugt durch niedrigere Temperaturen und deutliche höhere Luftfeuchtigkeit, als bei der klassischen finnischen Sauna. Daher eignet sich die Bio-Sauna speziell für Saunaeinsteiger, ältere Menschen oder auch Kinder. Häufig werden sinnliche Features eingesetzt wie Farblicht, musikalische Untermalung und aromatische Öle um den Saunagang zu einem Wellnesserlebnis zu machen.

Im europäischen Raum ist die finnische Sauna am weitesten verbreitet. Charakteristisch für die klassische Sauna ist ein Wechsel zwischen heiß und kalt. Die Saunatemperatur beträgt ca. 80-100° C in der Saunakabine, wodurch der Körper stark erhitzt wird. Nach dem Saunagang wird dieser durch Luft oder Kaltwasseranwendungen heruntergekühlt. Nicht alle Menschen vertragen diese hohe Temperaturen, sondern benötigen eine sanftere Art des Schwitzens: die Bio-Sauna.

Optisch unterscheidet sich die Bio-Sauna nicht sehr von der traditionellen. Funktionsweise und Wirkung sind jedoch grundlegend unterschiedlich:

  • die Temperaturen bei der Bio-Sauna liegen im Inneren bei 50-65° C
  • die relative Luftfeuchtigkeit beläuft sich auf ca. 30-55 Prozent
  • der Saunagang kann auf ca. 30 Minuten ausgedehnt werden

Dies ergibt eine ideale Kombination um mit den natürlichen Heilkräfte innere und physische Beschwerden zu lösen.

Aufgrund der niedrigeren Temperaturen finden in einer Bio-Sauna keine Aufgüsse statt, da das Wasser in Verbindung mit einem Aufguss nicht verdampfen würde. Dies wird ausgeglichen, indem kleine Behälter mit ätherischen Ölen oder Kräutern gefüllt werden. Je nach Auswahl des Aromas werden verschiedene Sinne und Körperteile angesprochen.

Menü